Babs Kijewski im Interview mit Angeljoe

Unser Interview Comic

Angeljoe Interview „Comic“ mit Babs Kijewski vom Team Quantum Specialist/ Zebco – Angeljoe meets Specialist! Angeljoe trifft die wohl bekannteste „Fishing-Lady“ in Deutschland – Babs Kijewski! In unserer neuen Rubrik „Angeljoe meets Specialist“ stellen wir dir Angelspezialisten aus ganz Deutschland vor.

Babs Kijewski Comic
Babs Kijewski Comic

Viel Spaß beim ersten Angeljoe Interview „Comic“ ;-)  mit  „Babs Kijewski“ –  Allroundspezialistin und passionierte Raubfisch- und Kunstköderexpertin.

Angeljoe: Hallo Babs, wir kennen uns ja schon seit einigen Jahren und ich erinnere mich noch an Dein erschlagendes Fachwissen über die neusten Hardbait-Generationen von Illex und Co. auf der Boot und Fun. Nun bist Du seit Jahresbeginn 2011 ja zu einem der ganz großen Hersteller in das Quantum Team gerufen worden. Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch.

Babs: Mich fesselt das Angeln und alles was dazu gehört. Die Fische, die verschiedenen Köder und Angeltechniken, die Natur mit den verschiedenen Jahreszeiten und die Ruhe (welche nicht lange anhält wenn ich da bin). ;-)

Angeljoe: Hast Du eigentlich einen Lieblingsraubfisch?

Babs: So richtig festlegen kann ich mich selbst nach Jahren der Raubfischangelei nicht. Ich liebe Hechte weil sie im Drill so toll springen. Die Barsche sind mit ihren Steifen und roten Flossen wunderschöne Fische. Zander find ich auch sehr schön.

Die großen Jäger aus den Meeren sind ebenfalls so toll. Am schönsten finde ich den Dorado. Der hat ein solch tolles Farbspiel auf seinem Schuppenkleid. Und der Segelfisch mit seinen atemraubenden heftigen Sprüngen. Wie gesagt kann ich mich nicht festlegen. Dafür hat jeder Fisch und die verschiedenen Angelarten ihren ganz besonderen Reiz.

Babs Kijewski Comic
Babs Kijewski Comic

Angeljoe: Du angelst gern mit Kunstködern auf Raubfische. Haben die klassischen Naturköder im Vergleich zu den neuen bspw. Illex oder Daiwa Wobblern an Reiz verloren?

Babs: Ich fische lieber mit Kunstköder, weil ich das besser mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Zudem ist das Zurücksetzten der Fische mit Naturködern häufig schwieriger. Allerdings fische ich im Winter sehr gerne tote Köderfische an der Drop-Shot Montage.

Angeljoe: Was war eigentlich Dein kuriosester Fang?

Babs: Es gab schon sehr viele verrückte Fänge am Wasser. Z.B. habe ich meinen ersten Hecht beim Karpfenangeln gefangen. Beim einholen der Rute hatte er auf den Boilie gebissen. Auch habe ich eine Barbe beim Fischen mit einem großen Gummiköder gefangen. Die hatte an meiner Spinnrute echt Spaß gemacht. Mein kuriosester Fang war allerdings eine Möwe und ein Bussard gleichzeitig. Auf einen großen Wobbler hinterm Sideplaner. Erst schnappte sich die Möwe den Wobbler im Sturzflug, dann wollte der Bussard der Möwe seine „Beute“ stibitzen. Zum Glück konnte sich der Bussard noch kurz vor dem Boot lösen. Das war mal ein echter Beweiß für einen realistischen Köder ;-).

Angeljoe: Angeljoe: Vor kurzem hatten wir bei Angeljoe unsere erste Angelschule. Hast Du ein paar Geheimtipps für unsere Petrijünger?

Babs Kijewski Comic
Babs Kijewski Comic

Angeljoe:Was macht für dich das professionelle Angeln auf Raubfische aus? Ist es das Equipment, die Kunst der Köderführung oder die Ruhe im Drill in brenzligen Situationen?

Babs: Die Köder so zu wählen das sowohl Farbe, als auch Köderführung die Fische zum beißen animiert.  Dabei muss man die Angeltechnik und das Angelzubehör auf die Jahreszeit abstimmen. Ein Gewässer strukturiert abzufischen und vielleicht vorher zu wissen wo der Fisch steht. Ein professionelles Angeln macht aber auch der richtige Umgang mit dem Fisch aus.

Angeljoe:Nun gibt es immer mehr Kunstköder in zig Variationen. Von Lunker City und (…) Stelle Dir vor, dass Du nur einen Köder auf eine Insel nehmen darfst. Welchem Köder würdest du mitnehmen?

Babs:Da ich mich wohl von Fisch ernähren müsste, würde ich einen stabilen Kunstköder wählen um nicht zu verhungern. Ich müsste wohl abwägen welche Fische ich fangen wollte. Vermutlich würde mich für einen silbernen korisonsgeschützten Blinker entscheiden. Oder wenn es das Riff der Insel zulässt einen Oberflächenköder wie einen Popper. Dann gibt es nicht so viele Hänger…

Weitere Informationen von Babs findest du hier:

www.babs-angeln.de
www.facebook.com/Babs-Kijewski-World-of-Fishing
http://www.youtube.com/BabsBiss

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden
0 0 0
Kommentare

Schreib deine Meinung

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Links werden mit dem "nofollow" Attribut maskiert. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.

Durch die Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten laut Datenschutzerklärung einverstanden.